Fashion Unplugged und Universalsemantik des Eros

GRUPPE OR-OM©
Our Works Make Art History©


Fashion - transportiert über Marken und Logos - beugt die sozialen Identitäten in Gefängnisse ökonomischer Begrenzung. Fashion bildet immaterielle ideologische – oft globale – Ebenen kollektiver Halluzinationen. 

Fashion: Ökonomisch instrumentalisierte Variante der Erotik.

Erotik: Attraktion endlicher Gegensätzlichkeit in der Einheit der unendlichen Essenz. Endliche Gegensätzlichkeit (Gegenheit) in der nach innen strukturierten unendlichen Einheit enthält semantisch die Möglichkeit von Schönheit, Harmonie und Synthese der Erotik.

Struktur der Erotik der Menschheit: Die Menschheit ist die innerste Synthese des unendlichen Urwesens, das in sich die beiden relativ unendlichen Gegensatzwesen Geist und Natur ist. Daraus ergeben sich 3 Richtungen der Erotik: top-down, bottom up und neben-gegensätzlich. Die männliche und die weibliche Menschheit sinnd i n der Menschheit zwei ´neben-gegensätzliche innere Teile. Sie Semantik ihrer Erotik, Synthesen und Harmonien ergibt sich aus ihrer Struktur im Grundwesen.


Raum D / quartier21
Museumsquartier, Wien 7.


1. Mai bis 30. September 2012; Täglich 10 bis 18 Uhr



http://portal.or-om.org/society/Grundrechtskatalog/tabid/6067/Default.aspx und http://portal.or-om.org/society/UniversaleMenschheit/tabid/6068/Default.aspx