Archiv 05/2009

May 29, 2009

Vom Netz in den Ausstellungsraum: Gamer über Videospiele und Gewalt

In den Tagen nach dem Amoklauf in Winnenden im März 2009, als auch in der österreichischen Medienlandschaft Shooter-Games wie Counter-Strike erneut als „Killerspiele“ in Kritik gerieten, gründeten die Twitter-UserInnen Jana Herwig und Harald Eckmüller eine Flickr-Gruppe mit dem Titel „Games don’t kill. Guns do“. Die ersten beiden Collagen kamen von Herwig und Eckmüller, binnen kürzester Zeit posteten jedoch weitere GamerInnen ihre Testimonials in die Gruppe. Inzwischen zählt die Flickr-Gruppe 75 Fotos und knapp 100 Mitglieder. Die TeilnehmerInnen nahmen zu den unterschiedlichsten Spielen Stellung – von Ego-Shootern über Pac-Man bis hin zu World of Warcraft oder Super Mario.
Skill3D zeigt eine Auswahl dieser Testimonials im Rahmen der „Games Don’t Kill“ Ausstellung im Wiener Museumsquartier. Die Eröffnung findet am 15. Juni 2009 im Raum D / quartier21 des Quartiers für Digitale Kultur (QDK) statt. Nach einem Kick-Off durch ein Impulsreferat wird das Publikum die Möglichkeit haben, in einer open space discussion mit GamerInnen und Gaming-ExpertInnen über das Thema und die Bilder zu diskutieren.
Ab 18. Juni ist die Ausstellung „Games Don’t Kill“ bei Transforming Freedom (ebenfalls im QDK) zu besichtigen sein. Die Ausstellung wandert am 26. Juni weiter zu den ESL Pro-Series Finals ins Wiener Gasometer.

Vernissage und open-space-discussion: 15.6. ab 19:00 // Raum D / quartier21
Ausstellung 18. bis 25.6.: Transforming Freedom


May 21, 2009

Nominiert: ‘net culture lab’ ist Anwärter auf den Constantinus Award

Der Constantinus Award ist Österreichs großer Berater- und IT-Preis. Der Wettbewerb findet heuer bereits zum siebenten Mal statt. Mit dem Preis werden Beratungs- und IT-Unternehmen gewürdigt, die herausragende Ergebnisse vorweisen können. Das ‘net culture lab’ konnte erfolgreich seine Leistungen im Bereich Technologieconsulting bzw. Innovationsunterstützung darstellen und ist einer der beiden Nominierten in der Kategorie "Open Source". Die Verleihung findet am 16.6. im Schloss Grafenegg - im Rahmen der Constantinus Gala - statt. Wir werfen uns also in unseren Tuxedo, und warten freudig auf: "And the Winner is …"

May 19, 2009

Jay David Bolter: Zwischen Web 2.0 und Digitaler Avantgarde

Am 19. Mai 2009 war Jay David Bolter, Autor mehrerer einflussreicher Bücher zur Theorie der Neuen Medien, zu Gast am Institut für Theater-, Film und Medienwissenschaft: "Facebook, YouTube, ARGs und die Avantgarde als Lebenspraxis" lautet der Titel seines Vortrags, der in Zusammenarbeit mit der Initiative "net culture lab" angeboten wurde.

Der Vortrag ist im Web verfügbar: www.ustream.tv (Achtung Ton startet nach 2:30)

im QDK Mediashop:
Turing’s Man: Western Culture in the Comput…
von Jay David Bolter
EUR 18,99