Archiv 09/2010

September 23, 2010

Tag der Freien Medien


Im Rahmen des zweiten Tags der Freien Medien am 15. Oktober bekommen Freie Medien erneut die Möglichkeit, ihr Schaffen und ihre Anliegen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung Freier Medien für die Medienlandschaft herauszuarbeiten.

Programm
  • 15:30h Medienworkshop für Freie Medien. Digitalks erklärt digitale Medien in verständlicher Sprache.   
  • 17:00h Eröffnung der Medienmesse – Medienvielfalt erleben. Infostände der Freien Medien Österreichs. Time to Network. 
  • 19:00h Freie Medien on stage: Ausgewählte Medien präsentieren ihre Arbeit und ihre Schwerpunkte am Podium. 
  • 20:00h Podiumsdiskussion zur Stellung der Freien Medien in Österreich – „ProduzentInnen brauchen keine Sender“ Mit: Peter Krotky (DiePresse.com), Michael Ostermayer (Medienstaatssekretär), Martin Blumenau (Fm4), Michaela Wein (mokant.at)

Freier Eintritt mit Voranmeldung (office@medienverband.at)

Weitere Informationen unter: http://medienverband.at/tag-der-freien-medien

September 8, 2010

Mind and Matter - Comparative Approaches towards Complexity - Paraflows Symposium


Das Symposium will mittels eines interdisziplinären Ansatzes dem verschränkten Miteinander kultureller, künstlerischer und technischer Praxen nachspüren, Entwicklungen nachzeichnen, Forschungsstände praxis- und beispielnah verdeutlichen und Ausblicke in potentielle weitere Entwicklungen ermöglichen

Freitag, 10. September: Technology
Das erste Panel wird auf technische Entwicklungen und technologische Implikationen eingehen, Grundlagen unterschiedlichster Disziplinen umreißen und Verschiebungen innerhalb kultureller, technischer oder auch politischer Forschungs- und Produktionsweisen skizzieren.

Samstag, 11. September: Archives
Das zweite Panel wird die Aufgabe der mannigfaltigen Archive und ihrer Stellung gegenüber der Öffentlichkeit behandeln, der sie ja mindestens ebenso sehr wie den bewahrten Materialien selbst, verpflichtet sein sollte. Kulturwissenschaftliche Fragestellungen können sich hier mittels thematischer Schwerpunkte des Speichers, der Spur oder auch der Latenz mit anwendungsorientierten sinnvoll verbinden.

Sonntag, 12. September: Networks
Das dritte und abschließende Panel wird um die Leitmetapher des „Netzwerks“ kreisen und über die Verhandlung der Begriffe „Komplexität“ und „Emergenz“ auf die vorhergehenden Symposiumstage konstruktiv reagieren können. Netz und Netzwerke sollen dabei aber keineswegs ausschließlich computerwissenschaftlich sondern auch sozialbiologisch oder neurowissenschaftlich interpretiert und gedacht werden.

>> mehr

Jeweils 14-19 Uhr
Raum D, QDK, quartier21, MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien